Hildesheim, 20.01.2014

Neujahrsempfang der Bereitschaften


Neujahrsempfang 2014

Fotos: D. Reider, L. Hanke, U. Stillahn

Viel zu tun im letzten Jahr: Bereitschaften feiern Neujahrsempfang

So viele Mitglieder der Bereitschaften wie niemals zuvor sind am 18. Januar 2014 zusammen- gekommen, um den Neujahrsempfang zu feiern.

Die gemütliche Runde begann bei Kaffee und Muffins. Danach folgte ein Besuch im Stadtmuseum. In einer Führung durch die Stadtgeschichte Hildesheims gab es für jeden neue Erkenntnisse über seine Heimat. Besonders interessierten sich die Sanitäter für die Instrumente der Bader-Innung. 

Nach einem gemütlichen Spaziergang zurück in die Unterkunft gab es dann auch bald Abendessen. Dieses Mal vom Griechen um die Ecke. Alle Helferinnen und Helfer ließen es sich ausgiebig schmecken. 

Zu diesem Neujahrsempfang waren erstmalig Mitglieder der Rettungswache im Cheruskerring eingeladen, die zusammen mit den Ehrenamtlichen des DRK-Kreisverbandes Hildesheim den erweiterten Rettungsdienst stellen. Geschäftsführer Stephan Topp, Koordinator Frank Wöbbecke, Rettungswachenleiter Gert Krüger sowie weitere Rettungsdienstmitarbeiter waren anwesend. 

In seinem Jahresrückblick sprach Kreisbereit- schaftsleiter Heiko Stillahn unter anderem von „so vielen Einsätzen im letzten Jahr wie noch nie“. Zugführer Oliver Ortlepp teilte mit, dass es „so viele Sanitätsdienste wie noch nie“ gab und bedankte sich ausgiebig für die vielen Stunden, die die Helferinnen und Helfer für das Rote Kreuz im Einsatz waren.

Besonders lobend erwähnten die Redner noch einmal den aufwendigen und zeitintensiven Ausbau der im Herbst gekauften Fahrzeuge der Gruppen „Sanität“ und „Technik und Sicherheit“.

Bevor der offizielle Teil beendet war, wurden fast alle Führungs- und Leitungskräfte wieder ernannt. Thomas Köke gab den Posten als stellvertretender Gruppenführer der Sanitätsgruppe ab um sich nun noch stärker ums seine Aufgaben als Bereitschaftsleiter zu kümmern. Neu ernannte der Kreisbereitschaftsleiter Sandra Hagemann und Dr. Florian Treptow zu stellvertretenden Gruppenführern der Sanitätsgruppe und Jonas Eichhorn zum Gruppenleiter der Notfalldarstellung.

Das Jahr 2013 war für die Helferinnen und Helfer der Bereitschaften, des Einsatzzuges und der SEG ein wirklich erfolgreiches Jahr.