Hildesheim, 11.04.2020

Nähanleitung für Behelfs-Mund-Nasen-Masken


Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hat der DRK-Kreisverband Hildesheim auch der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung zur Verfügung gestellt, die sie in ihrer Ausgabe vom 31. März gedruckt hat.

Für die Masken nutzt man am besten einen Stoff aus 100% Baumwolle, da dieser bei hohen Temperaturen (min. 60°C) waschbar ist.

Zur Erwachsenen-Maske gehören zwei Stoffe von je 29,5cm x 21cm und ein weiterer als Tasche für einen Filter (8,5cm x 19cm). Zusätzlich sind zwei Gummilitzen von 30cm Länge erforderlich.

Auch für Kinder kann diese Maske genäht werden. Dafür werden die Maße 26cm x 18cm und eine Gummilitze von 20cm benötigt. Die Maske für Kinder wird ohne Filtertasche genäht.

1. Zuerst schneidet man die Stoffe auf die genannte Länge zu.
 
2. Als nächstes wird der Stoff halbiert gelegt und an der Bruchkante abgeschrägt. An der Bruchkante dazu jeweils 7cm von der linken und rechten Seite, sowie nach unten ebenfalls 7cm abmessen und die markierten Punkte miteinander verbinden. Nun mit Nahtzugabe von ca. 0,5cm abschneiden.
    
3. Anschließend beide großen Stofflagen zusammennähen dabei eine kurze Seitenkante als Wendeöffnung freilassen. Nach dem Nähen die Ränder versäubern und das ganze wenden.

4. Danach einmal überbügeln und die langen Seiten jeweils 5cm nach innen klappen, dann erstmal zur Seite legen.

5. Das Taschenstück (8,5cm x 19cm) jeweils an den kurzen Seiten 2cm nach innen klappen, einmal überbügeln, aufklappen und nochmal halbiert einklappen. Erneut überbügeln.

6. Nun das Taschenstück auf den schon genähten Stoff legen, die Flügel wieder einklappen und an den langen Kanten entlang nähen, sodass die Tasche innen befestigt wird.

7. Zum Abschluss die Gummibänder in einem Kanal an den Seiten befestigen, ohne sie festzunähen. Dazu die Bänder an den Rand der kurzen Seite legen und den Stoff einmal einklappen. Anschließend einmal an dem Band entlang nähen. Dies auf der anderen Seite wiederholen.

8. Nun ist die Maske fertig.